Das neue AC Mailand der arabischen Militaristen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

© IBI World Limited

Gerüchte gab es bereits im Herbst 2021[1], doch in diesen Tagen wurde die Nachricht offiziell: Der AC Mailand hat den Besitzer gewechselt und ist in die Hände der bahrainischen Investmentgesellschaft Investcorp übergegangen[2]. Nach dem langen Berlusconi-Epos[3], nach der chinesischen Klammer des bankrotten Yonghong Li (der mehr als 700 Millionen Euro bezahlt und fast alles verloren hat) [4], die mit der Übernahme durch den amerikanischen Fonds Elliott endete, beginnt nun ein neues Kapitel. Elliott restaurierte den AC Mailand, aber er wollte ihn nie behalten: Er hatte ihn von den Chinesen geerbt, die 370 Millionen Euro Schulden an den amerikanischen Fonds nicht bezahlt hatten[5]. Und während Elliott und Investcorp an der Beendigung des Vertrags arbeiten, klagt Li auf eine Entschädigung von rund 320 Millionen Euro[6].

Keine Überraschung. Das Ziel von Eliott Management ist es, wie bei jedem Hedge-Fonds, den Wert eines Vermögenswerts zu steigern und ihn dann zu einem höheren Preis weiterzuverkaufen: „Elliott ist fest entschlossen, den AC Mailand wieder an die Spitze des europäischen Fußballs zu bringen, wobei er sich auf die Grundsätze der finanziellen Stabilität und der ordnungsgemäßen Aufsicht stützt, die bereits fest etabliert sind. Elliott hat in den letzten Jahren den Wiederaufstieg des AC Mailand finanziert und über 600 Millionen Euro in den Verein investiert“ [7]. Eine Aussage, die der Wahrheit entspricht. Elliott hat den Haushalt in Ordnung gebracht, die Mannschaft verbessert, wird ein neues Stadion bauen und hat in weniger als vier Jahren einen Traditionsverein aus der Asche geholt und ihn wieder zu einer Realität im italienischen und internationalen Fußball gemacht[8].

Jetzt ist die Zeit reif für einen neuen Eigentümerwechsel[9]: Der AC Mailand wird der erste italienische Fußballverein sein, der einem Spieler aus dem Nahen Osten gehört. Es gibt keinen Kulturschock: Neun der 20 wichtigsten italienischen Klubs sind bereits in ausländischer Hand[10], und der bahrainische Fonds bietet eine unglaubliche Summe: 1,18 Milliarden Dollar[11] für eine Mehrheitsbeteiligung, womit Elliott zusammen mit den Partnern, die es bisher bei der Operation unterstützt haben, in der Aktionärsstruktur verbleibt: Bank of America, Merril Lynch und JP Morgan[12]. Mit dem Geld aus dem Verkauf von Milan[13] erwägt Elliott die Möglichkeit, in den Tourismussektor einzusteigen und das kalifornische Unternehmen Mondee zu kaufen[14].

Wer steckt hinter Investcorp?

Paul Singer, Gründer und CEO der Elliott Management Corporation[15]

Der neue Eigentümer des AC Mailand, Investcorp Holdings BSC mit Sitz in Manama (Bahrain), wurde von Nemir A. Kirdar (Iraker, einer der wichtigsten Private-Equity-Investoren im Nahen Osten, der im Juni 2020 im Alter von 83 Jahren verstarb[16]) gegründet und wird seit 2015 von Mohammed Mahfoodh Alardhi[17], einem pensionierten stellvertretenden Marschall der Luftwaffe des Oman, geleitet[18]. Das Unternehmen ist in 13 Städten vertreten, darunter New York, Los Angeles, London, Singapur, Delhi, Peking, Doha, Mumbai und Abu Dhabi[19].

Investcorp wurde vor 40 Jahren gegründet, um den reichsten Familien des Persischen Golfs die Möglichkeit zu geben, in den Vereinigten Staaten und Europa zu investieren, und hat viel Geld für den Erwerb westlicher Superstars wie Tiffany’s, Gucci und Saks ausgegeben[20]. Aber wer sind diese Tycoons? Das ist sehr schwer zu sagen, denn Investcorp versteckt seine Aktionäre in einem Netz von Unternehmen, die von einer Holdinggesellschaft auf den Kaimaninseln kontrolliert werden, und entzieht sich damit den neugierigen Augen derjenigen, die Transparenz auf den Finanzmärkten fordern[21]. Dem Verwaltungsrat gehören Vertreter der Königshäuser von Saudi-Arabien, den Emiraten, Kuwait, Oman und Katar an[22]. Eines ist sicher: Seit März 2017 ist der Hauptaktionär von Investcorp (20%)[23] die Mubadala-Gruppe aus Abu Dhabi[24].

Mubadala wurde 2002 gegründet und hat sich nach und nach zu einer der wichtigsten Industrien am gesamten Persischen Golf entwickelt[25]. Sie wird vom starken Mann der Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate, Mohammed biz Zayed Al-Nahyan[26], geleitet, der das Amt des Verteidigungsministers von Abu Dhabi und des Stabschefs der Luftwaffe der Emirate innehat[27] und auch die EDGE Group und ADNOC (Abu Dhabi National Oil Company) kontrolliert: Kurz gesagt, er ist der Eigentümer der größten arabischen Militärindustrie und einer der wichtigsten Ölgesellschaften[28]. Er ist derjenige, der die vertraulichen diplomatischen Beziehungen verwaltet[29], die Geheimpolizei und verschiedene Söldnerorganisationen koordiniert, die Strategie der Cyberwar-Firmen leitet, der größte Waffenhändler der Welt ist und einer der Hauptsponsoren von Donald Trump und den amerikanischen Rechtsextremisten ist[30]. Und das ist ein Schock, vor allem für diejenigen, die sich daran erinnern, dass sie Silvio Berlusconi kritisiert haben, weil er der Korruption verdächtigt wurde…

Interkontinentalrakete, gebaut und verkauft von der EDGE-Gruppe[31]

Bin Zayed hat unter dem Dach von Mubadala die gesamte Immobilien-, Militär-, Hightech-, Chemie- und Raumfahrtindustrie seines Landes zusammengeführt[32] und bereitet den Start des zweiten VAE-Satelliten vor, der bis 2023 im Weltraum sein soll[33]. Um seinen politischen Einfluss zu vergrößern, hat Mohammed Bin Zayed mit der EDGE-Gruppe[34] eine Milliarde Euro in den staatlichen französischen Investmentfonds LAC1 investiert, der die Staatsschulden des Landes hält[35]. In anderen Ländern, wie z. B. Italien, knüpft er politische Beziehungen, indem er Parlamentariern, die Abu Dhabi besuchen und auf internationalen Konferenzen sprechen – wie Matteo Renzi – erstaunliche Honorare bietet[36]. Und er verkauft Waffen an sie alle, und zwar mit Erfolg, wie sein treuer Mitarbeiter Faisal Al-Bannai erklärt, der den Umsatz des Militärs in nur zwei Jahren auf 5 Milliarden Dollar pro Jahr gesteigert hat und erklärt, dass eine „dramatische Steigerung“ des Umsatzes erwartet wird[37].

Al-Bannai hat sein eigenes System. Sie hat eines der fortschrittlichsten Hacking-Systeme der Welt, DarkMatter, vom amerikanischen Geheimdienst (NSA) gekauft, das zum Ausspionieren, Überwachen, Aufspüren und Abhören von politischen Gegnern, politischen Führern anderer Nationen, Journalisten, Künstlern und anderen Personen eingesetzt wird[38]. Die Teammitglieder, fast alle ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter, verließen das Team nach einigen Monaten, weil sie erschrocken darüber waren, was die EDGE Group und Mubadala mit der Software anstellten[39]: „Sie verwendeten ein hochmodernes Tool namens Karma, mit dem sie über eine Sicherheitslücke in iPhones auf der ganzen Welt eindringen und E-Mails, Standorte, Textnachrichten und Fotos stehlen konnten. Karma hat es uns zu leicht gemacht. Die Zielperson musste nicht einmal auf irgendwelche Links klicken oder einen Virus herunterladen. In den Jahren 2016 und 2017 wurde es immer wieder gegen Hunderte von Zielen auf der ganzen Welt eingesetzt, darunter die Regierungen von Katar, Jemen, Iran und der Türkei[40]. Und der Hauptkunde des Unternehmens – können Sie erraten, wer das ist? Richtig, es ist die Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate[41].

Aber das ist noch nicht alles: Obwohl die Geschichten der ersten unschuldigen Opfer von DarkMatter bekannt wurden[42], kauft Investcorp im April 2020 die deutsche Avira Holding – ein Name, den Sie vielleicht kennen, weil es sich um eines der beliebtesten Antivirensysteme handelt, das zusammen mit Computern und „mobilen Geräten“ in Europa verkauft wird[43] – für 180 Millionen Dollar[44]. Die Presse reagiert mit Besorgnis[45]. Im Dezember 2020 wird Avira für 360 Millionen Dollar an NortonLifeLock verkauft[46]. Dies ist nicht der einzige Kauf von Investcorp in der High-Tech-Welt: Zu seinem Portfolio gehören bereits: a) SmartSpace von Ubisense, die Plattform für Unternehmenssoftware und Echtzeit-Standortlösungen; b) Softgarden, ein Anbieter von Software für das Personalwesen; c) Calligo, ein Unternehmen für Cloud-Lösungen; d) Ageras, ein Online-Marktplatz, der kleine und mittlere Unternehmen mit professionellen Dienstleistern verbindet; e) Impero, ein Online-Anbieter für Schulsicherheit; f) Contentserv, ein Anbieter von Lösungen für das Produktinformationsmanagement[47].

Warum jetzt Sport und warum Mailand? Investcorp ist kein nationaler Staatsfonds und möchte mit den Scheichs konkurrieren, die bereits ihre eigenen Klubs haben (der Familie Al Nahyan gehört zum Beispiel Manchester City[48]), denn Sport macht bekannt, öffnet die Tür zur Politik und umgeht die Grenzen geopolitischer und diplomatischer Spannungen[49]. Im vergangenen September erklärte der Präsident Mohammed Alardhi in einem Interview mit Bloomberg, dass das Ziel des Fonds darin bestehe, 100 Milliarden Dollar an Vermögenswerten zu verwalten (derzeit befinden sich 41,2 Milliarden im Portfolio), und zwar nicht nur in den Bereichen Immobilien und Militär, sondern auch durch Übernahmen im Sportsektor[50]. So erwarb Investcorp vor knapp zwei Jahren 20 % des Pariser FC, der derzeit in der zweiten Liga spielt.

Seit 1996 hat Investcorp etwa 925 Immobilien in Europa, den Vereinigten Staaten und Indien im Gesamtwert von mehr als 21 Milliarden Dollar erworben[51]. Seit dem Start des europäischen Immobiliengeschäfts im Jahr 2017 hat Investcorp rund 1,1 Milliarden Euro in 80 Immobilien in Großbritannien, Deutschland, den Niederlanden, Italien und Belgien investiert[52]. Zum 30. Juni 2021 verwaltete Investcorp ein Immobilienvermögen von 7,5 Milliarden Dollar[53]. Im Oktober 2021 kaufte Investcorp den Mailänder Hauptsitz von Kering (18.000 Quadratmeter), dem multinationalen Luxusgüterkonzern, zu dem Gucci, Yves Saint Laurent und Bottega Veneta gehören, für 70 Millionen Euro[54]. In Rom erwarb sie für 128 Millionen Euro einen Wohnkomplex (32.200 Quadratmeter und 174 Parkplätze) in der Via Paolo di Dono 44 – den Sitz von IFAD, der Agentur der Vereinten Nationen zur Bekämpfung des Hungers in Entwicklungsländern[55]. Die Liste der italienischen Vermögenswerte wird fortgesetzt: a) Cloudcare (digitaler Vertrieb)[56]; b) Corneliani (51%), eine Luxusmarke für Herrenmode[57]; c) Vivaticket (integrierte Ticketingsoftware)[58]; d) HWG Srl, ein in Verona ansässiges Unternehmen im Bereich der Cybersicherheit[59].

Zurück zum AC Mailand

Den Fans ist das alles natürlich egal. Egal wo auf der Welt, Hauptsache die Mannschaft gewinnt – wie wir in anderen Fußballligen sehen, vor allem in der englischen, wo die Präsenz „unbequemer“ Eigentümer die Premier League in eine Liga von Weltrang verwandelt hat. Die italienische Meisterschaft wäre ohne ausländische Tycoons in einer noch prekäreren Situation als jetzt, denn wir haben seit über zehn Jahren keine Champions League mehr gewonnen, und um einen italienischen Sieg in der Europa League zu finden, muss man bis zum UEFA-Pokal 1998 zurückgehen.

Es gibt keinen Grund, den Moralapostel zu spielen. Aber wir müssen vorsichtig sein, denn einen Mieter ins Haus zu holen, der von Berufs wegen Waffen und Instrumente zur Kontrolle der Privatsphäre verkauft und Todesschwadronen aus Söldnern und Ex-Terroristen verwaltet, kann auf lange Sicht Folgen haben – wie die Tatsache zeigt, dass Deutschland sich heute Putins Russland nicht widersetzen kann, weil Gazprom nicht nur einen Fußballverein (Schalke 04), sondern auch Industrie-, Finanz- und Immobilienbeteiligungen im Wert von Milliarden Euro gekauft hat. Und an ihrer Spitze steht ein ehemaliger sozialdemokratischer Bundeskanzler, Gerhard Schröder, der jetzt eine sehr wichtige Rolle spielt. Wichtiger als Renzi, der Freund von Al Nahyan, wird in Zukunft sein, aber in bestimmten Angelegenheiten ist Vorsicht nie zu viel.


[1] https://www.acmilaninfo.com/rossoneri-ceo-confirms-elliott-will-sell-ac-milan/

[2] https://www.investcorp.com/who-we-are/history/ ; https://www.investcorp.com/who-we-are/

[3] https://www.guerinsportivo.it/news/calcio/2021/09/29-4755774/il_milan_di_berlusconi

[4] https://www.dailymilan.it/milan-cinese/ ; https://www.calcioefinanza.it/2018/07/11/quanti-soldi-ha-perso-yonghong-li-con-il-milan/

[5] https://www.dailymilan.it/milan-cinese/ ; https://www.calcioefinanza.it/2018/07/10/milan-inizia-l-era-elliott-yonghong-li-prova-ridurre-le-perdite/

[6] https://www.corrieredellosport.it/news/calcio/serie-a/milan/2022/04/28-92266799/_milan_riecco_yonghong_li_causa_milionaria_al_fondo_elliott_

[7] https://www.calcioefinanza.it/2020/11/17/elliott-proprietario-milan-report-comunicato/

[8] https://www.milanlive.it/2022/02/14/milan-la-lezione-di-elliott-la-gazzetta-spiega-il-successo-rossonero/

[9] https://www.eurosport.it/calcio/serie-a/2021-2022/perche-investcorp-e-il-bahrain-ha-deciso-di-puntare-sul-milan-le-domande-sulla-trattativa-del-moment_sto8896302/story.shtml

[10] https://www.rainews.it/articoli/2022/04/entro-venerdi-la-vendita-del-milan-al-fondo-del-bahrain-investcorp-3ba2a91f-3024-42a3-85ad-cff269be1445.html

[11] https://www.vocidicitta.it/voci-di-sport/il-milan-e-di-investcorp-obiettivi-e-strategie-del-fondo-del-bahrain/

[12] https://www.eurosport.it/calcio/serie-a/2021-2022/milan-in-vendita-trattativa-con-investcorp-fondo-elliott-potrebbe-rimanere-con-una-quota-di-minoranz_sto8892860/story.shtml ; https://www.calcioefinanza.it/2022/04/26/milan-data-cessione-investcorp/

[13] https://www.calcioefinanza.it/2022/01/17/elliott-ricavi-guadagni-2021-miliardi/

[14] https://www.calcioefinanza.it/2022/04/24/elliott-investimento-mondee-spac/

[15] https://www.calcioefinanza.it/2022/04/24/elliott-investimento-mondee-spac/

[16] https://www.fnlondon.com/articles/investcorp-founder-nemir-kirdar-passes-away-at-83-20200609

[17] https://www.investcorp.com/people/mohammed-alardhi/

[18] Corporate Governance Report, fiscal year 2021: https://www.investcorp.com/wp-content/uploads/2021/09/Investcorp_2021_Corporate-Governace-Report.pdf , p.2

[19] https://www.investcorp.com/contact-us/

[20] https://www.forbes.com/global/2003/0331/026.html?sh=3667e9391e3e

[21] https://www.investcorp.com/governance/

[22] Corporate Governance Report, 2021: https://www.investcorp.com/wp-content/uploads/2021/09/Investcorp_2021_Corporate-Governace-Report.pdf

[23] Annual Report 2021: https://www.investcorp.com/wp-content/uploads/2021/09/Investcorp_Annual-Report-2021.pdf p-84

[24] https://www.mubadala.com/en/news/investcorp-strengthens-shareholder-base-agreed-investment-mubadala-development-company ; https://www.reuters.com/article/investcorp-bank-mubadala/uaes-mubadala-completes-deal-to-take-20-pct-stake-in-investcorps-parent-idUSL5N1GP049

[25] https://www.mubadala.com/en/who-we-are/our-history

[26] https://ibiworld.eu/2022/03/28/emirati-il-grande-paradiso-dei-criminali/ ; https://www.middleeasteye.net/news/uae-leader-returns-after-lengthy-unexplained-absence ; https://www.nytimes.com/2019/06/02/world/middleeast/crown-prince-mohammed-bin-zayed.html?module=inline

[27] https://www.mubadala.com/en/who-we-are/board-of-directors/his-highness-sheikh-mohamed-bin-zayed-al-nahyan

[28] https://gulfbusiness.com/uaes-adnoc-appoints-new-managing-director-restructures-to-form-executive-board-of-directors/

[29] https://ibiworld.eu/wp-content/uploads/2020/09/Le-Lobby-Anti-Qatar-1.pdf

[30] https://ibiworld.eu/wp-content/uploads/2020/09/Le-Lobby-Anti-Qatar-1.pdf

[31] https://edgegroup.ae/

[32] https://www.mubadala.com/en/who-we-are/corporate-structure

[33] https://www.mubadala.com/en/who-we-are/our-history ; https://www.wam.ae/en/details/1395303041684

[34] https://www.edrmagazine.eu/edge-ceo-looking-at-expanding-opportunities-and-increasing-turnover

[35] https://www.agefi.fr/financements-marches/actualites/quotidien/20200224/fonds-d-abu-dhabi-investit-milliard-d-euros-dans-293982 ; https://www.arabianbusiness.com/banking-finance/441096-uaes-mubadala-commits-to-invest-in-10bn-euro-french-fund ; https://www.reuters.com/article/mubadala-france-investment-idUSL8N1NF5SS

[36] https://www.youtube.com/watch?v=t0PVs5tY4no ; http://wam.ae/en/details/1395300001690 ; https://www.thenationalnews.com/uae/government/sheikh-mohammed-bin-zayed-meets-italian-pm-1.57337 ; https://www.linkedin.com/pulse/hh-sheikh-mohamed-bin-zayed-al-nahyan-pm-matteo-renzi-umberto-trulli/

[37] https://www.edrmagazine.eu/edge-ceo-looking-at-expanding-opportunities-and-increasing-turnover ; https://www.arabianaerospace.aero/leading-edge.html

[38] https://emiratesleaks.com/emirates-state-espionage-reality-enshrined-series-facts-scandals/?lang=en

[39] https://www.reuters.com/article/us-usa-spying-raven-specialreport/special-report-inside-the-uaes-secret-hacking-team-of-u-s-mercenaries-idUSKCN1PO19O ; https://www.trtworld.com/magazine/the-uae-s-covert-web-of-spies-hackers-and-mercenary-death-squads-23805

[40]They used a cutting-edge tool called Karma, letting them break into iPhones around the world through a security flaw to steal emails, locations, text messages and photographs, said five former employees. Karma made it all too easy. Their target didn’t even need to click on any link or download a virus. In 2016 and 2017 it would be used again and again on hundreds of targets across the world, including the governments of Qatar, Yemen, Iran and Turkey”, see more: https://www.trtworld.com/magazine/the-uae-s-covert-web-of-spies-hackers-and-mercenary-death-squads-23805

[41] https://www.timesaerospace.aero/features/defence/leading-edge

[42] https://ibiworld.eu/2020/07/21/il-gigante-tra-gli-hacker-militari-compra-avira/

[43] https://www.nortonlifelock.com/us/en/corporate-profile/ ; https://www.investcorp.com/investcorp-announces-the-sale-of-leading-cybersecurity-provider-avira-to-nortonlifelock-for-us-360-million/

[44] https://www.arabianbusiness.com/industries/technology/444852-baharins-investcorp-acquires-german-cybersecurity-company-firm-avira ; DALLA FANTASCIENZA ALL’INCUBO: LO SPYWARE DI REGIME PER IL CONTROLLO TOTALE | IBI World Italia

[45] https://ibiworld.eu/2020/07/21/il-gigante-tra-gli-hacker-militari-compra-avira/

[46] https://www.investcorp.com/investcorp-announces-the-sale-of-leading-cybersecurity-provider-avira-to-nortonlifelock-for-us-360-million/

[47] https://www.arabianbusiness.com/industries/technology/444852-baharins-investcorp-acquires-german-cybersecurity-company-firm-avira ; https://www.investcorp.com/investcorp-acquires-germanys-leading-cybersecurity-company-avira/

[48] https://ibiworld.eu/2021/05/30/quando-la-champions-league-la-perde-abu-dhabi/

[49] https://www.eurosport.it/calcio/serie-a/2021-2022/perche-investcorp-e-il-bahrain-ha-deciso-di-puntare-sul-milan-le-domande-sulla-trattativa-del-moment_sto8896302/story.shtml

[50] https://www.eurosport.it/calcio/serie-a/2021-2022/perche-investcorp-e-il-bahrain-ha-deciso-di-puntare-sul-milan-le-domande-sulla-trattativa-del-moment_sto8896302/story.shtml

[51] Investcorp Annual Report 2021: https://www.investcorp.com/wp-content/uploads/2021/09/Investcorp_Annual-Report-2021.pdf p. 6

[52] https://realassets.ipe.com/news/investcorp-acquires-fully-let-office-building-in-rome-for-128m/10058738.article

[53] Investcorp Annual Report 2021: https://www.investcorp.com/wp-content/uploads/2021/09/Investcorp_Annual-Report-2021.pdf p. 6

[54] https://bebeez.it/real-estate-2/investcorp-attraverso-un-fondo-gestito-da-castello-sgr-si-compra-la-sede-di-kering-a-milano-per-70-mln-euro/

[55] https://bebeez.it/real-estate-2/investcorp-compra-gli-uffici-romani-dellifad-da-prelios-il-deal-da-128-mln-di-euro-porta-a-11-mld-euro-il-portafoglio-immobiliare-europeo/ ; https://realassets.ipe.com/news/investcorp-acquires-fully-let-office-building-in-rome-for-128m/10058738.article

[56] https://bebeez.it/wp-content/uploads/2021/06/Investcorp-acquisisce-CloudCare-1.pdf

[57] https://it.fashionnetwork.com/news/A-investcorp-il-51-di-corneliani-in-arrivo-nuovo-ceo,705765.html ; https://bebeez.it/crisi-rilanci/investcorp-e-il-mise-si-aggiudicano-in-asta-il-ramo-dazienda-di-corneliani-per-oltre-172-mln-euro-appuntamento-con-i-creditori-a-marzo-2022/

[58] https://www.investcorp.com/investcorp-announces-acquisition-of-vivaticket/

[59] https://blog.hwg.it/investcorp-completa-lacquisizione-di-hwg ; https://www.investcorp.com/investcorp-acquires-italys-leading-cybersecurity-company-hwg/

IBI World Limited

IBI World Limited

Sign up for our Newsletter